Aktuelles

Mein kleines Baby ist langsam ganz Gross! 

Vor ein paar Jahren hatten drei Freunde die Idee, Radio zu machen. Sie hatten nicht etwa ein Studio oder Moderatoreneltern, die ihnen zeigten, wie es geht. Nein, sie probierten einfach aus und brachten sich alles selbst bei. «Wir hatten keine Ahnung, wie man eine Website macht, die erste sah schrecklich aus!», lacht Gianluca Biechler. Er ist Geschäftsführer von Radio Summernight und der letzte Verbliebene des Gründungstrios. Durch die Jahre stiessen immer wieder neue Teenager zum Jugendradio hinzu. «Wir möchten ihnen ermöglichen, Radio zu machen. 

Con 2019

Die "Laut Con 2019" fand im AGROB Casino der Antenne Bayern statt.

Die Con, welche jedes Jahr durch die Laut AG organisiert wird und sehr informativ ist für alle Radiomacher im in und Ausland ist. So kann man sich nicht nur in der Branche vernetzen sondern es beinhaltet auch diverse Vorträge von den großen im Business.  Ich durfte mit weiteren fünf Radiobetreiber unsere sehr unterschiedlichen Konzepte vorstellen. Als Vertreter von RSN zeigte ich den Container, der Radio Summernight als Studio und Treffpunkt dient. Der Schweizer Sender hat mittlerweile sogar eine DAB-Frequenz. 

«Ich mag es, Leute zu unterhalten» das Kurzinterview

 15 Fragen Fragen, von denen wir wissen, dass die Menschheit auf deren Antworten gewartet hat.  
Wenn Sie ein Tier wären: welches wäre es?
Ich wäre gern ein fliegender Fisch! Ich bin fasziniert von der Unterwasserwelt, jedoch möchte ich aber auch gern die Erde von oben betrachten.
Welches ist Ihr liebstes Kleidungsstück?
Mein Lieblingspulli, aussen echt cool, innen mit Fell. Perfekt für die kalte Jahreszeit.
Für welche berühmte Persönlichkeit würden Sie gerne ein Abendessen kochen?
Ganz klar Büssi, mein Vorbild und man darf, glaube ich, sagen «Idol». Ich hoffe einfach, der Arme ist nicht heikel... Bei welcher Musik können Sie nicht stillsitzen?
Panic! At The Disco - High Hopes.
Diesen Film können Sie immer wieder schauen: Ziemlich beste Freunde.
Auf wen oder was könnten Sie verzichten? Plastik!
Ihr Lieblingsplatz im Aargau?
Unser Studio?!? Dort kann ich meinen Ideen und Visionen freien Lauf lassen.
Bei welchem Lied wechseln Sie den Radiosender? Eigentlich bei keinem, ich weiss das die Wahrscheinlichkeit relativ gering ist es nochmals zu hören. Bei Werbung schalte ich aber um, deshalb RSN einmal die Stunde ein Spot vertrage ich.
Sie gewinnen im Lotto eine Million Franken. Was machen Sie damit?
Darüber sprechen wir in der Familie schon lange, wir gehen zusammen in die Ferien! Weit, weit weg.
Wenn Sie sich heute ein Tattoo stechen lassen würden, welches wäre es?
Kennen Sie Elyas M’Barek? Die Streifen, die er am Arm hat.
Wir schreiben das Jahr 3019: Wie sieht die Welt heute aus?
Ich hoffe nicht so wie ich mir das vorstelle. Wir haben die Welt zugemüllt, die Ozeane verschmutzt und einen Krieg um fruchtbaren Boden angezettelt.
Ihre Reiseziele im Sommer und im Winter?
Ich mag die wärmere Jahreszeit, im Sommer bin ich gerne an Seen in der Schweiz, im Winter auch gerne mal etwas weiter.
Ihr Traumberuf als Kind?
Ich wollte etwa seit meinem zehnten Lebensjahr Radiomoderator werden, vorher war es Polizist.
Ihre grosse Leidenschaft?
Ist das jetzt kitschig wenn ich sage, Radio zu machen? Eigentlich mag ich es einfach Leute zu unterhalten.